Reifenwechsel, Reifenlagerung und Reifenentsorgung

Es ist wieder so weit, der Winter steht vor der Türe und somit muss auch das Auto winterfest gemacht werden. Als oberste Priorität steht hierbei das Reifen wechseln im Vordergrund denn egal ob Sommerreifen oder Winterreifen, die Verarbeitung ist an die jeweiligen Fahrverhältnisse angepasst und soll dem Fahrer den besten Schutz gewährleisten. Doch mit dem Reifen wechseln tauchen immer unzählige Fragen auf. „Wer soll das Reifen wechseln durchführen? Wann genau soll man die Reifen wechseln? Wie lange kann man Reifen lagern? Wo soll man Reifen lagern? Wie kann man alte Reifen entsorgen? Kann ich meine Reifen vom Sommer als Ganzjahresreifen weiterverwenden? Sind Allwetterreifen die beste Option für mich?

Wann sollte man Reifen wechseln?

Viele Fragen sich nach der Sommerzeit wann der richtige Zeitpunkt zum Reifen wechseln ist. Grundsätzlich ist es am besten mit Anfang der kalten Jahreszeit, sprich Ende Oktober, die Winterreifen anzubringen und sich von den Sommerreifen zu verabschieden. Entweder man entscheidet sich zum Reifen lagern oder wenn diese schon abgefahren sind muss man die Reifen artgerecht entsorgen. Man hat somit genügend Zeit um die Reifen einfahren zu können bevor tatsächlich der erste Schnee kommt. Sind die Sommerreifen einmal abmontiert heißt es diese zu säubern und für den nächsten Sommer wieder brauchbar zu machen.

Doch wo soll man Reifen lagern? Das richtige Reifen lagern ermöglich es viele weitere Jahre die neuen Reifen weiter zu verwenden. Denn auch wie wir Menschen es im Winter gerne warm haben benötigen auch die abmontierten Reifen einen angenehm warmen Platz um zu ruhen. Somit ist vor allem der Dachboden oder ein Abstellraum oder ein trockener und luftdurchlässiger Keller der optimale Platz für das Reifen lagern. Dasselbe Schema wird auch bei der Montur der sommerfesten Reifen durchgeführt, hier ist auch das optimale Reifen lagern ein entscheidender Faktor wenn es darum geht wie viele Jahre man die alten Reifen noch verwenden kann.

Selber reifen wechseln oder nicht?

Oft entscheiden sich Verbraucher dafür, in der nächstgelegenen Werkstatt die Reifen wechseln zu lassen. Unternehmen werben, gerade vor der Winterzeit, mit einem Wintercheck welcher nicht nur das Reifen wechseln beinhaltet. Sie bieten einen Wintercheck, um sicher zu gehen, dass ihr Auto bestens für die kalte Jahreszeit vorbereitet und geschützt ist.

Sind die Wintermonate vorbei und der Frühling steht vor der Tür, entscheiden sich viele Menschen dafür die gebrauchten Reifen welche im Winter bereits genutzt wurden als Ganzjahresreifen zu verwenden. Oft sind winterfeste Reifen bereits nach drei oder vier Saisons abgefahren und halten keinen weiteren Winter aus und werden deshalb kurzerhand als Ganzjahresreifen umfunktioniert bevor man die Reifen entsorgen lässt.

Wichtig ist jedoch zu erwähnen dass nur winterfeste Reifen als Ganzjahresreifen verwendet werden können, da Sommerfeste Reifen nicht für winterliche Bedingungen konzipiert wurden. Gerade wenn es darum geht für den Sommer und für den Winter eine neue Bereifung zu besorgen empfiehlt es sich die abgefahrenen Winterreifen als Ganzjahresreifen heranzuziehen um die einmaligen Kosten geringer zu halten.

Alle Wagenheber von Amazon im Überblick

Sie möchten benötigen zum Reifenwechsel noch einen Wagenheber?

Kosten und Aufwand sparen

Viele Reifenhersteller werben in den letzten Jahren immer wieder mit Allwetterreifen. Diese Allwetterreifen sind besonders darauf ausgelegt sowohl im Winter als auch im Sommer durchgehend verwendet zu werden. Sie bieten somit auch bei glatten und schneebedeckten Fahrbahnen den optimalen Schutz um sich an das gewünschte Ziel zu kommen. Für den Verbraucher haben Allwetterreifen vor allem den Vorteil, dass man sich viel Geld für neue Reifen sparen kann, denn oft kommt es vor das man einmal jährlich sowohl Sommerfeste,- als auch winterfeste Reifen entsorgen muss. Mit Ganzjahresreifen erspart man sich somit den Kauf einer kompletten Reifenausrüstung.

reifen-lagern

Wo kann man alte Reifen entsorgen?

Wenn die Reifen jedoch schon so abgefahren sind das ein weiteres Reifen wechseln nicht mehr möglich ist, gibt es keinen weiteren Weg außer die Reifen entsorgen lassen. Viele Reifenhersteller bieten hier eigens installierte Container zum Reifen entsorgen an. Gerade in Großstädte gibt es in unmittelbarer Nähe unzählige Reifenhändler die auch gegen eine kleine Spende die alten Reifen entsorgen. Sollte man jedoch keinen Zugang zu diesen Firmen haben lohnt es sich im ländlichen Bereich landwirtschaftliche Betriebe zu kontaktieren welche oft mit städtischen Unternehmen zusammen arbeiten und gerne die Reifen entsorgen für sie.

Wenn man sich oft nicht sicher ist, ob die Reifen noch eine weitere Saison zum Fahren gedacht sind oder man die Reifen entsorgen lassen muss ist es ratsam zur nächsten Werkstatt zu fahren um die Reifen durchchecken zu lassen. Egal ob es sich um Sommerfeste-, oder winterfeste Reifen haltet, jeder Reifen hat gewisse Kriterien die erfüllt werden müssen, damit man mit der Reifenmontur weiterfahren kann und oftmals sind die Reifen noch um einiges länger haltbar als man persönlich glaubt.

Egal für welche Art von Reifen man sich schlussendlich entscheidet, wichtig ist dass er den höchsten Schutz für den Fahrer und alle Insassen gibt und man sich auch bei schwierigen Verkehrsverhältnissen wie Regen, Glatteis oder Schnee auf ihn verlassen kann. Um die Lebensdauer dieser zu verlängern achte sie auf die richtige Reifenpflege und reinige sie diese bevor sie die Reifen lagern.